Video Catalog

Views: 1875

Kämpfen in der Schule aus Schülerperspektive

Thomas Leffler
20.09.2012
Symposium für Kampfkunst und Kampfsport Hamburg 2012(WiSe 12/13)

Kämpfen in Form diverser Sportarten und als Bewegungsfeld ist mittlerweile fester Bestandteil der Lehrpläne, wenn auch in unterschiedlichem Ausmaß (vgl. Leffler, 2011). Die didaktisch-methodische Ausgestaltung aus Sicht der Sportpädagogen lässt sich anhand der einschlägigen Literatur nachzeichnen (vgl. bspw. Lange & Sinning, 2007). Im Zuge der Neuen Kindheitsforschung (vgl. Grunert, 2010, S. 252) treten Kinder und Jugendliche nicht nur in den Fokus als Objekte der Forschung, über die geforscht wird. Als Ko-konstrukteure des unterrichtlichen Geschehens sind Kinder und Jugendliche auch interessant, um mit ihnen Phänome zu erforschen. Deshalb interessiert im vorliegenden Projekt, wie Kämpfen im Sportunterricht aus der Schülerperspektive zu gestalten ist.
12 Grundschülerinnen und Grundschüler zweier Schulen wurden deshalb Anfang des Jahres 2012 gebeten, ein Bild zum Thema Kämpfen im Sportunterricht zu malen, das als Gesprächsanlass diente, um die imaginären Kinderwelten diesbezüglich zu erforschen. Anhand dieses Symbolischen Problemzentrierten Interviewverfahrens, wurden bildgeleitet und thematisch fokussiert die Imaginationen der Kinder zum Kämpfen im Sportunterricht mittels Leitfaden hervorgelockt. Neben der allgemeinen Vorstellung, was die Kinder unter Kämpfen überhaupt verstehen, interessierten typische Themen des Sportunterrichts in Bezug auf Kämpfen wie Sicherheit, Koedukation, Bewertung und Benotung oder die Rolle der Lehrkraft.
Die Auswertung und Interpretation der Interviews erfolgt derzeit, sodass noch keine Ergebnisse präsentiert werden können. Zum Symposium sollen die Ergebnisse aber vorliegen und dementsprechend in eine Diskussion münden, wie die Schülerperspektive gehört und in die Planung von Sportunterricht zum Thema Kämpfen integriert werden kann.

Thomas Leffler ist Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Sportwissenschaft der Universität Würzburg

This video may be embedded in other websites. You must copy the embeding code and paste it in the desired location in the HTML text of a Web page. Please always include the source and point it to lecture2go!

Links

Citation2Go

Social Media