Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die unter lecture2go.uni-hamburg.de veröffentlichte Website.

Als öffentliche Stelle im Sinne der Richtlinie (EU) 2016/2102 sind wir bemüht, unsere Websites und mobilen Anwendungen im Einklang mit den Bestimmungen des Hamburgischen Behindertengleichstellungsgesetzes (nachfolgend bezeichnet als HmbBGG) sowie der Hamburgischen Barrierefreien Informationstechnik-Verordnung (nachfolgend bezeichnet als HmbBITVO) zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 barrierefrei zugänglich zu machen.

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Die Anforderungen der Barrierefreiheit ergeben sich aus Paragraph 1 HmbBITVO in Verbindung mit den Paragraphen 3 Absätze 1 bis 4 und Paragraph 4 der BITV des Bundes, die auf der Grundlage von Paragraph 11 HmbBGG erlassen wurde.

Die Überprüfung der Einhaltung der Anforderungen beruht auf einer am 24. August 2020 durchgeführten Selbstbewertung gemäß BITV-Test.

Aufgrund der Überprüfung ist die Website mit den zuvor genannten Anforderungen wegen der folgenden Unvereinbarkeiten und Ausnahmen teilweise vereinbar.

Nicht barrierefreie Inhalte

Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind aus folgenden Gründen nicht barrierefrei:

Aufgezeichnete Audiodateien und stumme Videos haben keine Medienalternative im Sinne der Anforderung 9.1.2.1 der Norm EN 301549.
Aufgezeichnete Videos haben größtenteils keine Untertitel im Sinne der Anforderung 9.1.2.2 der Norm EN 301549.
Aufgezeichnete Videos mit informationstragenden visuellen Inhalten haben keine Audio-Deskription oder Volltext-Alternative im Sinne der Anforderung 9.1.2.3 der Norm EN 301549.
Live-übertragende Videos haben keine Untertitel im Sinne der Anforderung 9.1.2.4 der Norm EN 301549.
Aufgezeichnete Videos mit informationstragenden visuellen Inhalten haben keine Audio-Deskription im Sinne der Anforderung 9.1.2.5 der Norm EN 301549.
Syntaxanalyse schlägt fehl im Sinne der Anforderung 9.4.1.1 der Norm EN 301549.

Folgende Maßnahmen zur Erreichung der Barrierefreiheit sind geplant:

Derzeit kann nur eine manuell erzeugte Untertitel-Datei in WebVTT-Format zu einem Video-Datensatz hochgeladen werden. Eine breite Zurverfügungstellung von Untertitel soll durch eine (Teil-)Automatisierung der Transkription von hochgeladenen Videos erreicht werden. Hierfür läuft zur Zeit ein Projekt gemeinsam mit dem Arbeitsbereich Language Technology des Fachbereichs Informatik der Universität Hamburg. Die Möglichkeit einer manuellen Korrektur soll zusätzlich geschaffen werden.
Die Syntaxanalyse enthält Fehler, die von Modulen der zugrundeliegenden Software Liferay 6.2 stammen. Mit der Migration des Lecture2Go-Portals auf die aktuelle Version von Liferay, sollen diese Fehler behoben werden.

Datum der Erstellung bzw. der letzten Aktualisierung der Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 26.08.2020 erstellt und zuletzt am 23.09.2020 überprüft. An einer Aktualisierung wird derzeit gearbeitet.

Kontakt

Sollten Ihnen Mängel in Bezug auf die barrierefreie Gestaltung von lecture2go.uni-hamburg.de auffallen, können Sie sich an das Referat Digitale Kommunikation und Design der Universität Hamburg wenden:

Universität Hamburg
Abteilung Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Referat Digitale Kommunikation und Design
Mittelweg 177
20148 Hamburg

Telefon: +49 40 42838-2571
E-Mail: online-redaktion@uni-hamburg.de

Schlichtungsverfahren

In der Freien und Hansestadt Hamburg wird eine Ombudsstelle eingerichtet, die Hinweise und Beschwerden zu bestehenden Barrieren entgegennehmen, als neutrale Schlichtungsstelle wirken und Lösungen mit den Beteiligten entwickeln soll.

Sie erreichen die Ombudsstelle unter: ombudsstelle.barrierefreie-it@sk.hamburg.de