Video Catalog

Views: 1262

Einsatz mobiler Endgeräte an Hochschulen: Anwendungen, Einsatzszenarien und Erfahrungen

Campus Innovation 2012 / Track eLearning(WiSe 12/13)

Campus Innovation 2012 - Track eLearning - Zukunftstrends im eLearning

Studierende verfügen immer häufiger über leistungsfähige mobile Endgeräte. Pads und Smartphones bieten neue Ausstattungsmerkmale und eine umfangreiche Leistungsfähigkeit. Diese Entwicklung geht einher mit einer immer häufigeren Verbindung der Geräte mit dem Internet, sei es über UMTS- oder W-LAN-Verbindungen. Damit stellt sich die Frage in welcher Form diese Endgeräte auch zum Lehren, Lernen und der Studienorganisation genutzt werden können.
Der Vortrag zeigt exemplarisch verschiedene Beispiele des Einsatzes von mobilen Endgeräten auf. Im Fokus stehen dabei einerseits Erfahrungen, die an verschiedenen hessischen Hochschulen gemacht wurden, und andererseits im Rahmen von e-teaching.org entwickelte Angebote.

Christoph Rensing leitet den Bereich Telemedia Learning im httc e.V.
in Darmstadt und begleitet in dieser Funktion seit 1998 die eLearning Aktivitäten des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.
Zudem leitet er den Forschungsbereich Knowledge & Educational Technologies am Fachgebiet Multimedia Kommunikation der TU Darmstadt. Seine Forschungsthemen sind die Erstellung und das Management von Wissens- und Lernressourcen in formellen und informellen Lernszenarien. Dabei betrachtet er auch den Einsatz mobiler Endgeräte.

Anne Thilosen arbeitet seit Mai 2008 am Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) in Tübingen im Projekt e-teaching.org. Dort ist sie verantwortlich für die konzeptionelle Fortentwicklung und betreut schwerpunktmäßig den Inhaltsbereich “Didaktisches Design”. Ihre Forschungsschwerpunkte sind: E-Learning-Konzepte an Hochschulen, Veränderungsprozesse durch neue Medien, Qualitätssicherung und Evaluation.

This video may be embedded in other websites. You must copy the embeding code and paste it in the desired location in the HTML text of a Web page. Please always include the source and point it to lecture2go!

Links

Citation2Go

Social Media