Lecture2Go Catalog Universität Hamburg F.5 - Geisteswissenschaften Sprache, Literatur, Medien (SLM I + II) Poetik der Oberfläche. Die deutschsprachige Popliteratur der 1990er Jahre

Video Catalog

Views: 2307

Adieu Tristesse! Wieviel Camp steckt in Pop? / Poetik der Oberfläche. Die deutschsprachige Popliteratur der 1990er Jahre

Stefanie Roenneke
20.04.2009
Poetik der Oberfläche. Die deutschsprachige Popliteratur der 1990er Jahre(SoSe 09)

Stefanie Roenneke diskutiert die Frage, ob das zentrale Camp-Moment - die Diskrepanz zu herrschenden Geschmacksvorstellungen durch eine travestieartige stilistische Überreizung oder spielerische Sinnentleerung konventioneller Muster und Identitätsmodelle - durchgehend für Tristesse Royale nachzuweisen ist. Ausgangspunkt ist die Annahme, dass das im Buch geschilderte dandyhaft-stereotype Zusammentreffen der Protagonisten, ihre Position innerhalb der deutschen Popliteratur, der gewählte Ort sowie das zu Beginn thematisierte Problem der Popularisierung / des Konsenses ausschließlich dazu dient, ein extremes Nebeneinander von Hoch- und Populärkultur sowie des ästhetisch Zweifelhaften und moralisch Fragwürdigen zu ermöglichen. Einleitend wird der Terminus Camp allgemein vorgestellt und beispielhaft durch den historischen Gebrauch in Jack Smiths "The perfect filmic appositeness of Maria Montez" und Susan Sontags "Notes on 'Camp'" erläutert.

This video may be embedded in other websites. You must copy the embeding code and paste it in the desired location in the HTML text of a Web page. Please always include the source and point it to lecture2go!

Links

Citation2Go

Social Media