Video Catalog

Views: 1263

Einmal erfassen, mehrfach nutzen – klare Mehrwerte eines Forschungsinformationssystems

Campus Innovation 2013 / eCampus(WiSe 13/14)

In der Wissenschaft ist die übersichtliche Vernetzung, Strukturierung und Analysierbarkeit von Forschungsinformationen eine zentrale und stetig relevantere Herausforderung. Informationen zu wissenschaftlichen Aktivitäten und Ergebnissen werden an den meisten Wissenschaftseinrichtungen in vielfältiger Form gesammelt, gepflegt und veröffentlicht. Sie liegen allerdings meistens dezentral und unstrukturiert in verschiedenen Formen und Medien vor. Daher sind für interne und externe Nutzer Informationen zu Forschungsleistungen der Wissenschaftseinrichtung nur schwer oder gar nicht auffindbar beziehungsweise zugänglich. Beispielsweise erfordert die Beantwortung einer Anfrage aus dem BMBF: "Was forscht die Universität im Bereich Energieforschung?" eine aufwändige "Zu-Fuß-Recherche" quer durch viele Organisationseinheiten. Hier schafft das Forschungsinformationssystem CONVERIS Abhilfe, indem es die verschiedenen Datenbanken und Informationsquellen strukturiert zusammenführt und zugänglich macht. Als integratives System verwebt CONVERIS die einzelnen Informationsquellen und Arbeitsabläufe miteinander und ist somit nicht nur Informationslieferant sondern wird zu einem Arbeitswerkzeug.

This video may be embedded in other websites. You must copy the embeding code and paste it in the desired location in the HTML text of a Web page. Please always include the source and point it to lecture2go!

Links

Citation2Go

Social Media