Video Catalog

Views: 15104

Finanzkrise - Was können Ökonomen dazu sagen?

Was wie wofür studieren?

In der aktuellen Wirtschafts- und Finanzkrise geben Ökonomen keine einheitlichen Erklärungen der Ursachen ab und beantworten manche Fragen nicht oder sehr unterschiedlich. Unterschiede ergeben sich beispielsweise durch verschiedene Annahmen zum Verhalten der Akteure. Im Vortrag soll anhand von einfachen Beispielen verdeutlicht werden, dass nicht nur die Unternehmenspraxis, sondern auch die Forschung und Lehre auf die Krise reagieren kann und muss. Je nach Ausrichtung des Studiengangs (BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsmathematik, Law and Economics) stehen dabei unterschiedliche Aspekte im Vordergrund.
Wichtige Voraussetzungen für alle Studiengänge sind vor allem Interesse an Wirtschaft, Mathematik und gute Englischkenntnisse. Analytisches und logisches Denken sowie Teamfähigkeit sind essentiell und werden im Rahmen des jeweiligen Studiums geschärft und fokussiert.
Trotz oder wegen der Krise sind die beruflichen Perspektiven für Absolventen im Allgemeinen gut bis hervorragend. Allerdings wird es immer wichtiger, sich langfristig orientiert zu qualifizieren - keine Investition hat potentiell einen besseren Ertrag als eine zielorientierte Bildungsinvestition.

Der Vortragende, Prof. Dr. Markus Nöth, ist Professor am Institut für Finanzierung der Universität Hamburg.
Weitere Informationen: www.wiso.uni-hamburg.de

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Was wie wofür studieren?" werden verschiedene Studienfächer der Universität Hamburg vorgestellt, um Berufsfindung und Studienfachentscheidung zu unterstützen. Seit Sommersemester 2009 werden diese Vorträge als Videocast für die Zentrale Medienplattform der Universität Hamburg, Lecture2Go, aufgenommen. Seit Wintersemester 2006/2007 gibt es sie als Podcasts, die unter www.podcampus.de/wwwstudieren zum Download bereit stehen.

This video may be embedded in other websites. You must copy the embeding code and paste it in the desired location in the HTML text of a Web page. Please always include the source and point it to lecture2go!

Links

Citation2Go

Social Media