Lecture2Go      Videokatalog      Universität Hamburg       F.5 - Geisteswissenschaften       Sprache, Literatur, Medien (SLM I + II)       Lesungen mit osteuropäischen Autoren

Videokatalog

Aufrufe: 231
Lesung mit dem Autor Jaroslav Rudiš
Jaroslav Rudiš
13.06.2017
Lesungen mit osteuropäischen Autoren ( )

„Ich bin ein Römer. Kein Nazi. Warum sollte man in Europa nicht mit dem römischen Gruß grüßen dürfen? Ich bin ein Europäer. Ihr etwa nicht? Heil dem Volk! Heil Euro- pa! Neger raus. Zigos raus. Sozialschmarotzer raus. Schwuchteln raus. Böhmen den Tschechen.“ Mit diesen Worten provoziert Vandam, der Protagonist des neuen Ro- mans von Jaroslav Rudiš. Zur Zeit des Kommunismus war Vandam Polizist und ein gefeierter Held in seiner Plattenbausiedlung, in der er heute immer noch lebt. Aus dem Polizeidienst ist er wegen Gewaltexzessen schon lange entfernt worden und schlägt sich, im wahrsten Sinne des Wortes, immer mit einer rassistischen Parole auf der Zunge, durch seinen perspektivlosen Alltag. Mit Fingerspitzengefühl, Humor und Menschlichkeit begibt sich Rudiš in seinem „übermütigen, komischen, frechen [...] melancholischen und brutalen Roman“ in die Gedankenwelt eines desillusionierten Schlägers.

Der Tscheche Jaroslav Rudiš ist Schriftsteller, Dramatiker und Drehbuchautor. Er stu- dierte Deutsch und Geschichte in Prag, Zürich und Berlin und arbeitete anschließend als Lehrer und Journalist. Als Schriftsteller debütierte er 2002 mit einer Hymne für die deutsche Hauptstadt Der Himmel unter Berlin. Die Verfilmung seines zweiten Romans, Grandhotel, die parallel zum Erscheinen des Buches realisiert wurde, lief auf der Berlinale. Neben zahlreichen Theaterstücken erschuf Rudiš zusammen mit dem tschechischen Rocksänger und Zeichner Jaromír Švejdík die Comicfigur Alois Nebel. 2014 erhielt der Autor für sein Werk den Usedomer Literaturpreis. 

Dieses Video darf in andere Webseiten eingebunden werden. Kopieren Sie dazu den Code zum Einbetten und fügen Sie diesen an der gewünschten Stelle in den HTML-Text einer Webseite ein. Geben Sie dabei bitte immer die Quelle an und verweisen Sie auf Lecture2Go!

Links

Zitat2Go

Soziale Netzwerke

Institution
Bereich
Rolle
Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail
Betreff
Text
+ =