Video Catalog

Views: 81

Digitalisierung von Berufungsverfahren: Auswirkungen auf die Effizienz, Qualität und Fairness des Auswahlprozesses

Campus Innovation 2019 - eCampus(WiSe 19/20)

Die Herausforderungen bei Berufungsverfahren an Hochschulen sind vielfältig: Es gilt, die am besten geeigneten Forscherinnen und Forscher zu gewinnen, die Chancengleichheit zu gewährleisten bzw. zu verbessern und dabei diverse formale und rechtliche Vorgaben zu erfüllen. Mit der Digitalisierung von Berufungsverfahren kann diesen Herausforderungen erfolgreich begegnet werden. Der gezielte Einsatz von Software führt zur Erleichterung der administrativen Arbeiten und damit verbundenen Zeit- und Kosteneinsparungen. Er eignet sich aber ebenso als Instrument, um den gesamten Entscheidungsprozess professioneller, fairer und effizienter zu gestalten.

In ihrem Vortrag zeigen Susanne Baumgartner und Christine Benesch anhand der vierjährigen Erfahrung der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich mit dem Faculty-Recruiting-Tool «Selectus» auf, wie die Arbeit der Administration und der Berufungskommissionen gezielt unterstützt werden kann und dadurch Effizienz, Fairness und Qualität der Berufungsverfahren verbessert werden.

This video may be embedded in other websites. You must copy the embeding code and paste it in the desired location in the HTML text of a Web page. Please always include the source and point it to lecture2go!

Links

Citation2Go

Social Media