Lecture2Go Catalog Universität Hamburg F.5 - Geisteswissenschaften Geschichte „Wahlen allein machen noch keine Demokratie“ Gespräche zur Geschichte der Bundesrepublik

Video Catalog

Views: 338

Gebremste Radikalisierung - die Gewerkschaftsjugend in den 1970er Jahren und heute

Dr. Knud Andresen
03.11.2016
„Wahlen allein machen noch keine Demokratie“ Gespräche zur Geschichte der Bundesrepublik(WiSe 16/17)

Gebremste Radikalisierung - die Gewerkschaftsjugend in den 1970er Jahren und heute

 

Knud Andresen (FZH) im Gespräch mit Katja Karger (Vorsitzende des DGB Hamburg) und Matti Riedlinger (IG Metall Jugend)

(Kooperation mit dem DGB Hamburg)

 

Veranstaltungsort: KLUB im Besenbinderhof, Besenbinderhof 62, 20097 Hamburg

Die Gewerkschaftsjugend erlebte nach 1968 eine Politisierung und Radikalisierung, von denen die 1970er Jahre als „Konfliktjahrzehnt“ gewerkschaftlicher Politik geprägt waren. Im allgemeinen Aufschwung der Gewerkschaften jener Zeit erlebten die Organisationen Konflikte und Spannungen zwischen den Generationen, aber auch eine hohe Integrationskraft der Gewerkschaften gegenüber politischer Unruhe in ihrer Jugend. Gleichzeitig änderte sich die Berufsausbildung, auch durch den Einfluss der Gewerkschaften. Zwar gelang keine grundlegende Reform einer integrierten Schul- und Berufsausbildung, aber Ziel der Ausbildung wurde die Vermittlung von Grundlagenkenntnissen und pädagogische Unterstützung statt reiner Disziplinierung und Unterordnung.

Haben diese Entwicklungen noch Auswirkungen und Bedeutungen für die heutige Gewerkschaftsarbeit? Was blieb von den Aufbrüchen, was hat sich gewandelt? Gibt es noch eine Art Generationskonflikt in den Gewerkschaften oder haben sich die Werte und Vorstellungen über die Generationen hinweg angepasst und entgrenzt? Knud Andresen hat die Jugend der IG Metall in den 1970er und 1980er Jahren untersucht und wird seine Forschungsergebnisse kurz präsentieren. Katja Karger und Matti Riedlinger werden im Anschluss über Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Gewerkschaften gestern und heute diskutieren.

 

This video may be embedded in other websites. You must copy the embeding code and paste it in the desired location in the HTML text of a Web page. Please always include the source and point it to lecture2go!

Links

Citation2Go

Social Media