Lecture2Go      Catalog      Universität Hamburg       F.2 - Wirtschafts- und Sozialwissenschaften       Sozialwissenschaften       Armut verstehen und überwinden. Warum der globale Kampf gegen den Hunger so oft verloren wird

Video Catalog

Views: 26
Macht der Klimawandel die Erfolge in der Armutsminderung zunichte?
Dr. Bernhard Walter
09.12.2019
Armut verstehen und überwinden. Warum der globale Kampf gegen den Hunger so oft verloren wird(WiSe 19/20)

Wichtiger Hinweis: Dies ist keine Online-Vorlesung! Die Videos sollen die Wiederholung der Vorlesungsthemen erleichtern, sie sind jedoch nicht als Alternative zum Vorlesungsbesuch gedacht. Bedenken Sie: Es kommt vor, dass einzelne Aufnahmen aufgrund technischer oder organisatorischer Probleme später als erwartet oder überhaupt nicht veröffentlicht werden können!

Über die Ringvorlesung: Extreme Armut und Hunger bis 2030 besiegen – dies sind die beiden ersten und damit auch bedeutendsten Ziele, die von der internationalen Gemeinschaft in der Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung festgelegt wurden. Doch schon jetzt zeichnet sich ab, dass diese Ziele nicht erreicht werden – wie schon zuvor die Millenniumsentwicklungsziele. Wenn schon alle Staaten der Armutsbekämpfung so einen hohen Stellenwert beimessen, warum schaffen sie es dann nicht, diese zivilisatorische Schande zu beenden?

Hunger und Armut waren schon immer ein Menschheitsproblem. Allerdings gab es in den letzten Jahrzehnten im Kampf dagegen riesige Erfolge – relativ gesehen. Denn heute hungern immer noch weit über eine halbe Milliarde Menschen. Die Ursachen dafür sind komplex und umfassen auch Kriege, Konflikte, Naturkatastrophen, Klimawandel, Zugang zu Ressourcen und Ungleichheit. In der Ringvorlesung 2019 geht es überwiegend um die letzten beiden, um strukturelle Ursachen. Aufbauend auf der Ringvorlesung „Handel(n) gegen den Hunger“ von 2018 (ebenfalls hier auf Lecture2Go verfügbar) mit dem Fokus auf unser Handeln, geht es 2019 darum, die komplexen lokalen Zusammenhänge und Realitäten von Armut und Hunger besser zu verstehen und nach Lösungen zu suchen.

Koordination: Prof. Dr. Cord Jakobeit / Dr. Jörg Meyer, beide Arbeitsbereich Internationale Beziehungen, Fachgebiet Politikwissenschaft, Universität Hamburg, und SID Hamburg (Society for International Development – Gesellschaft für internationale Entwicklung Hamburg e. V.

#ArmutBeenden

Videoproduktion: eLearning-Büro der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

This video may be embedded in other websites. You must copy the embeding code and paste it in the desired location in the HTML text of a Web page. Please always include the source and point it to lecture2go!

Links

Citation2Go

Social Media