Lecture2Go Videokatalog F.2 - Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Sozialwissenschaften Handel(n) gegen den Hunger? Unter welchen (welt)wirtschaftlichen Bedingungen gelingt Armutsminderung, und was können wir konkret dazu beitragen?

Videokatalog

3469 Aufrufe
09.04.2018

Einführung: Worum geht es in der Ringvorlesung "Handel(n) gegen den Hunger"?

Zum Inhalt

Ein halbes Jahrhundert Entwicklungspolitik hat zur Verbesserung einiger Armutsindikatoren beigetragen. Dazu gehören höhere Einschulungsraten oder geringere Kinder- und Müttersterblichkeit. Allerdings gibt es in den meisten Entwicklungsländern, besonders in Afrika, für Menschen in Armut weiterhin kaum Chancen auf ausreichende Einkommen. Vorherrschend wird die Integration von Entwicklungsländern in die Weltwirtschaft durch Handel als Schlüssel für die Schaffung von Einkommen gesehen. Aber reicht das aus, und wie gelingt dann Armutsbekämpfung?

In der Annahme, dass die Freisetzung von Marktkräften automatisch Wohlstand mehrt und infolgedessen Armut mindert, wurde in den 1980er und 1990er Jahren von Entwicklungsländern die Liberalisierung ihrer Märkte, Deregulierung ihrer Finanzsysteme und Privatisierung verlangt. Handelshemmnisse fielen und Märkte wurden geöffnet, aber Armut blieb und verschärfte sich sogar. Wo Armutsminderung gelang, stellt sie die Hinwendung zu diesem eindimensionalen Wirtschafts-liberalismus in Frage. Nach den UN-Millenniumszielen zur Armutsbekämpfung im Jahr 2000 richtete sich die Entwicklungspolitik verstärkt auf soziale Sektoren aus. Und nun wird die Lösung in Investitionen gesehen. Die Entwicklungspolitik ist also wechselnden Zyklen oder auch Moden unterworfen. Welche Weltsichten und welches Verständnis von Armut stehen dahinter, und wie wirken sie sich konkret auf Armutsminderung aus?

In der diesjährigen Ringvorlesung geht es um ökonomische und politische Fragen zu Welthandel und Entwicklung.

Videoproduktion: eLearning-Büro der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Herunterladen
Teilen
Dieses Video darf in andere Webseiten eingebunden werden. Kopieren Sie dazu den Code zum Einbetten und fügen Sie diesen an der gewünschten Stelle in den HTML-Text einer Webseite ein. Geben Sie dabei bitte immer die Quelle an und verweisen Sie auf Lecture2Go!

Links

Zitat2Go

Technischer Support
Kapitel
  • Miniaturansicht - Begrüßung und Einführung zur Ringvorlesung
    00:00:00
    Begrüßung und Einführung zur Ringvorlesung
  • Miniaturansicht - Begrüßung und Einführung zur Ringvorlesung
    00:00:00
    Begrüßung und Einführung zur Ringvorlesung
  • Miniaturansicht - Begrüßung und Einführung zur Ringvorlesung
    00:00:00
    Begrüßung und Einführung zur Ringvorlesung
  • Miniaturansicht - Begrüßung und Einführung zur Ringvorlesung
    00:00:00
    Begrüßung und Einführung zur Ringvorlesung
  • Miniaturansicht - Begrüßung und Einführung zur Ringvorlesung
    00:00:00
    Begrüßung und Einführung zur Ringvorlesung
  • Miniaturansicht - Begrüßung und Einführung zur Ringvorlesung
    00:00:00
    Begrüßung und Einführung zur Ringvorlesung
  • Miniaturansicht - Begrüßung und Einführung zur Ringvorlesung
    00:00:00
    Begrüßung und Einführung zur Ringvorlesung
  • Miniaturansicht - Live-Übertragung dieser Reihe
    00:00:00
    Live-Übertragung dieser Reihe
  • Miniaturansicht - Begrüßung und Ausblick auf den Vortrag
    00:00:47
    Begrüßung und Ausblick auf den Vortrag
  • Miniaturansicht - Zur Konzeption der Ringvorlesung
    00:02:42
    Zur Konzeption der Ringvorlesung
  • Miniaturansicht - Freihandelsdogma oder Freihandelsideologie?
    00:20:08
    Freihandelsdogma oder Freihandelsideologie?
  • Miniaturansicht - Die Welthandelsordnung und die Rolle der EU
    00:31:24
    Die Welthandelsordnung und die Rolle der EU
  • Miniaturansicht - Wertschöpfungsketten und die Rolle der Entwicklungsländer
    00:49:34
    Wertschöpfungsketten und die Rolle der Entwicklungsländer
  • Miniaturansicht - Termine und Themen - das Programm der Ringvorlesung
    00:58:23
    Termine und Themen - das Programm der Ringvorlesung
  • Miniaturansicht - Fünf Thesen für die Diskussion
    01:11:00
    Fünf Thesen für die Diskussion