Video Catalog

Views: 488

Eröffnung der Ausstellung "Wie das Kinderbuch den Sozialismus erzählt"

Sozialistische Kinderwelten(WiSe 14/15)

Eröffnung der Ausstellung "Wie das Kinderbuch dan Sozialismus erzählt" in der Staatsbibliothek Hamburg

Sprecher: Dr. Marianne Grau

                   Prof. Dr. Anja Tippner

                   Dr. Katarzyna Różańska

                   Mariane Pöschel

                   Kristina Diakonov

                   Shahla Shahriori

                   Jaren Petersel

 

Das Projekt "Sozialistische Kinderwelten. Literarische Streifzüge durch Polen, Russland und Slowenien" zielt darauf ab, sowohl junge als auch erwachsene Leserinnen und Leser mit dem Themenkomplex Kindheit und Sozialismus bekannt zu machen und drei bemerkenswerte literarische Texte aus Polen, Russland und Slowenien in deutscher Übersetzung an verschiedenen Orten in Hamburg unterschiedenen Publikumsgruppen zu präsentieren.Alltag im Sozialismus und Realsozialismus sind wichtige Themen nicht nur der osteuropäischen, sondern auch der deutschen Erinnerungskultur: Interessant ist dabei, dass eine Problematik garade in der mittel- und osteuropäischen Kinder- und Jugendliteratur sehr vielschichtig und komplex dargestellt und reflektiert wird. Für die Teilnahme am Projekt konnten drei Autorinnen gewonnen werden, die sich in ihren Werken dem Problem der Kindheit im Sozialismus widmen und als hervorragende Autorinnen bereits über ihre Landesgrenzen bekannt sind: Natal"ja Nusinova aus Russland, Aneta Górnicka-Boratyńska aus Polen und Janja Vidmar aus Slowenien. Die ausgewählten Texte - Aneta Górnicka-Boratyńskas Zielone pomarańcze, czyli PRL dla dzieci (dt. Grüne Orangen - eine polnische Kindheitserinnerung, 2011), Natal"ja Nusinovas Priklučenija Džerika (dt. Džeriks Abenteuer, 2006), Janja Vidmars Pink. Za mojo generacijo (dt. Pink. Für meine Generation) - sind besonders gelungene Beispiele der Auseinandersetzung mit der jüngsten Vergangenheit in Mittel- und Osteuropa.

This video may be embedded in other websites. You must copy the embeding code and paste it in the desired location in the HTML text of a Web page. Please always include the source and point it to lecture2go!

Links

Citation2Go

Social Media