Lecture2Go      Catalog      Universität Hamburg       Sonstige Einrichtungen der UHH       Regionales Rechenzentrum (RRZ)       6. Hamburger Mediensymposium

Video Catalog

Views: 768
Muss die Politik handeln?
Dr. Carsten Brosda
18.06.2015
6. Hamburger Mediensymposium(SoSe 15)

Konflikte auf digitalen Plattformen: Wer löst sie, nach welchen Regeln, und in welchen Verfahren?

Muss die Politik handeln?

Dr. Carsten Brosda, Bevollmächtigter des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg für Medien

6. Hamburger Mediensymposion, veranstaltet vom Hans-Bredow-Institut, der Medienanstalt Hamburg-Schleswig-Holstein und der Handelskammer Hamburg, am 18. Juni 2015 in der Handelskammer Hamburg (Programm, pdf Download)

Je mehr Kommunikation und Transaktion sich auf digitale Plattformen verlagert, umso mehr Konflikte müssen dort auch gelöst werden. Doch wer schlichtet diese, nach welchen Regeln, und entscheidet schließlich? Prominente Beispiele dafür werden derzeit zum einen unter dem Stichwort "Recht auf Vergessen" diskutiert. Was sollte hier von den Suchmaschinen-Anbietern selbst, was von Datenschutzbeauftragten und was von Gerichten entschieden werden? Welche Rolle kann Schlichtung spielen?

Zum anderen gewinnen Bewertungsportale eine immer größere Relevanz. Auch hier stellt sich die Frage, wie Konflikte gelöst werden und welche Funktion die Plattformanbieter selbst dabei haben.

Die Veranstaltung hat einen Überblick über den Status quo gegeben und die Potenziale neuer Ansätze der Konfliktlösung ausgelotet.

This video may be embedded in other websites. You must copy the embeding code and paste it in the desired location in the HTML text of a Web page. Please always include the source and point it to lecture2go!

Links

Citation2Go

Social Media