Lecture2Go Videokatalog Universität Hamburg Sonstige Einrichtungen der UHH Universitätskolleg Universitätskolleg-Jahrestagung 2016: Perspektivenwechsel

Videokatalog

Aufrufe: 2360

Wissenschaftliches Schreiben und kritisches Denken: Ein didaktisches Zwillingspaar

Universitätskolleg-Jahrestagung 2016: Perspektivenwechsel(SoSe 16)

Abstract

Kritisches Denken (KD) gilt heute – zusammen mit forschungsbasierter Lehre – wieder als konzeptuelles Fundament der Hochschulbildung. Trotz seiner Prominenz wird KD in der Hochschuldidaktik jedoch nur selten expliziert und steht zudem in Dauerkonflikt mit anderen Zielvorgaben von Bologna. Konkretisieren lässt sich KD, wenn man es mit wissenschaftlichem Schreiben in Verbindung bringt, denn Schreiben ist die intensivste Form des Nachdenkens über ein Thema, und beim Schreiben wird KD auch von den Lehrenden am häufigsten eingefordert. Richtig angeleitet, können wir das Schreiben als Schulung des Denkens einsetzen und dabei gerade solche Aspekte in den Blick nehmen, die das Denken „kritisch“ machen, nämlich Tiefenverständnis und reflektierter Skeptizismus im Umgang mit Fachwissen.  Der  Vortrag wird kurz auf die Traditionen des seminaristischen Schreibens eingehen und dann etwas systematischer die Beziehung zwischen Scheiben und Denken unter die Lupe nehmen. In den Blick kommen dabei nicht nur die prozessbezogenen, sondern auch die rhetorischen und textuellen Seiten des Schreibens. Der Vortrag wird zeigen, wie sich wissenschaftliche Textsorten zur Förderung des KD einsetzen lassen , und wie man die rhetorischen Formen des Argumentierens, Reflektierens, Hinterfragens, Referierens und Kritisierens zum Aufbau eines reflexiven Skeptizismus nutzen kann. Neben der Beherrschung sprachlicher Mittel erfordert KD auch, das eigene Denken zu steuern und auszurichten, mithin also metakognitive Kompetenz zu entwickeln. Wie das geht und welche Rahmenbedingungen dazu nötig sind, wird der Vortrag kurz ansprechen. Am Schluss wird uns ein Blick auf die neuen Medien zeigen, dass digitale Tools uns heute zwar viele Routineoperationen beim Rechnen, Organisieren, Gestalten und Kommunizieren abnehmen, aber bisher kaum eine Hilfe beim kritischen Denken sind.  Für digitales Lernen auf Hochschulniveau ist das die größte Herausforderung der Zukunft.

Perspektivenwechsel – fünfte Jahrestagung des Universitätskollegs

2016 ist für das Universitätskolleg ein Jahr des Übergangs: der Übergang von einer Experimentierphase zu einem Modellversuch für die Weiterentwicklung von Studium und Lehre. Das erfordert nicht nur neue Perspektiven, sondern auch einen Wechsel verschiedener Perspektiven. Politische Strategien, Lehrpraxis und Bildungsforschung sind solche Perspektiven und bilden die Säulen der diesjährigen fünften Jahrestagung in den Räumen des Teehauses Yu Garden. Studierende, Lehrende und die Verwaltung kommen für drei Tage zusammen und bringen ihrerseits ihre Perspektiven auf die Zukunft des Universitätskollegs ein.

Dieses Video darf in andere Webseiten eingebunden werden. Kopieren Sie dazu den Code zum Einbetten und fügen Sie diesen an der gewünschten Stelle in den HTML-Text einer Webseite ein. Geben Sie dabei bitte immer die Quelle an und verweisen Sie auf Lecture2Go!

Links

Zitat2Go

Soziale Netzwerke