Videokatalog

Aufrufe: 3026

Innere Landnahme - ein Konzept zur Analyse wohlfahrtsstaatlicher Transformationen

Siegfried-Landshut-Colloquium(SoSe 11)

Das Landnahmetheorem besagt, dass der Kapitalismus zu seiner Reproduktion stets auf die Okkupation eines nichtkapitalistischen Anderen angewiesen bleibt. Der Wohlfahrtsstaat verkörpert ein solchen „Außen“, das ab Mitte der 1970er Jahre zum Terrain einer neuen inneren Landnahme wurde. Der Vortrag exemplifiziert diesen Prozess am Beispiel der Prekarisierung von Arbeits- und Lebensverhältnissen. In Anlehnung an Luc Boltanskis pragmatische Soziologie der Kritik deutet er diesen Prozess handlungstheoretisch als Quasi-Institutionalisierung betrieblicher, staatlicher und intrapersonaler Bewährungsproben.

Dieses Video darf in andere Webseiten eingebunden werden. Kopieren Sie dazu den Code zum Einbetten und fügen Sie diesen an der gewünschten Stelle in den HTML-Text einer Webseite ein. Geben Sie dabei bitte immer die Quelle an und verweisen Sie auf Lecture2Go!

Links

Zitat2Go

Soziale Netzwerke